House of Music - Detail
House of Music - Graffiti
House of Music Berlin
House of Music

Berlins Kreativ-Hub


House of Music ist Berlins Kreativ-Hub für Musiker*innen, Unternehmen und Organisationen aus der Musikbranche. In der historischen Radsatzdreherei auf dem R.A.W.-Gelände in Friedrichshain-Kreuzberg schafft das House of Music Raum für Musik, offene Arbeitsumgebungen und vielfältige Netzwerkmöglichkeiten – Raum der inspiriert, verbindet und künstlerische Entfaltung antreibt.

House of Music verbindet Livemusik, Bildung, Beratung und Wirtschaft unter einem Dach. Eine kreative Gemeinschaft, die durch qualitativ hochwertige Infrastruktur, moderne Schallisolation und eine einzigartige Raumakustik ermöglicht wird. 

Das ist das House of Music:

  • noisy Rooms – mit über 20 Proberäumen für Musiker*innen in Tonstudio-Qualität, noisy Academy – Schule für elektronische Musik, noisy Roads –Tourbusvermietung, noisy Live – Musik-Events und Jam School – Musikschule
  • British and Irish Modern Music Institute (BIMM Institute) – Bachelorstudiengänge auf internationalem Top-Niveau
  • Music Pool Berlin – Beratungs- und Weiterbildungsanbieter und damit zentrale Anlaufstelle für Musikschaffende in Berlin
  • House of Music Späti – kulinarisches Herzstück des House of Music, Treffpunkt und Berliner Kiezkultur
  • weitere Unternehmen aus der Musikbranche – darunter Management-, Beratungs- und Veranstaltungsagenturen sowie Entwickler und Produzenten von Musik-Equipment
  • Räume für Workshops, Seminare, Tagungen und Coachings
  • diverse Event- und Ausstellungsflächen
  • eine öffentliche Bühne für Live-Entertainment
Standort
html-spalte-background

Hier spielt die Musik

html-spalte-background

Das House of Music erweckt die ehemalige Radsatzdreherei auf dem historischen R.A.W.-Gelände im Musik- und Szenebezirk Friedrichshain-Kreuzberg zum Leben. Mitten auf dem legendären R.A.W.-Gelände entstehen neue Sounds und innovative Business-Ideen – immer im Wandel.
 
Das R.A.W.-Gelände steht für einen einzigartigen Mix aus Arbeitsplätzen, Freizeit- und Kulturangeboten. Das Areal ist umgeben von zahlreichen Clubs, Bars, Ateliers, Galerien und Live-Venues – und damit ein Magnet für Kreative und Kulturhungrige aus der ganzen Welt. 

html-spalte-background
House of Music
html-spalte-background
html-spalte-padding
html-spalte-map
Mieter*innen

Music Community

Die Geschichte begann 2001 im Keller eines Hinterhauses der Warschauer Straße in Friedrichshain: Als noisy Rooms die ersten Proberäume eröffnete, war damit der Grundstein für die 2003 gegründete noisy Musicworld gelegt.

Seither nutzten mehr als eine Million lokale und internationale Musiker*innen aller Genres das Angebot. Heute umfasst das Unternehmen sieben separate Servicefelder: noisy Rooms – Proberäume, noisy Store – Backline Vermietung, noisy Academy – Schule für elektronische Musik, noisy Live – Music Events, noisy Roads – Tourbus Vermietung und Jam School, die Instrumental-Musikschule.

noisy Musicworld bietet im House of Music 23 Proberäume in Tonstudioqualität mit erstklassiger Schallisolierung an – und das zu gewohnt günstigen Konditionen.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Das British and Irish Modern Music Institute (BIMM Institute Berlin) ist einer der größten Anbieter für zeitgenössische Musikausbildung in ganz Europa und Marktführer in UK. Im House of Music bietet das BIMM Institute Berlin rund 550 Vollzeitstudienplätze in den Themen Musikproduktion, Musikbusiness, Gesang, Songwriting, Gitarre, Bass und Schlagzeug sowie verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten an.

BIMM hat Standorte in London, Berlin, Hamburg, Dublin, Brighton, Manchester, Bristol und Birmingham. Die individuelle Betreuung, Dozenten aus der Praxis und ein internationales Netzwerk sind das Erfolgsgeheimnis.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Music Pool Berlin bietet seit 2013 ein niedrigschwelliges Beratungs- und Qualifizierungsangebot und organisiert regelmäßig Community-Abende. Das öffentlich geförderte Angebot unterstützt rund 3.000 Musiker*innen in Berlin bei ihrer Karriere in der Musikbranche.

Music Pool Berlin ist ein Kooperationsprojekt von noisy Academy, Clubcommission und all2gethernow und erhält Fördermittel des Musicboard Berlin, der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds).

mehr anzeigen weniger anzeigen
Vermietung
html-spalte-background

Jetzt Raum anfragen

html-spalte-background

Das House of Music kreiert einen Ort für Kollaborationen, Synergien, Netzwerke – und bietet  damit ein optimales Arbeitsumfeld sowohl für Musiker*innen als auch für Organisationen und Unternehmen aus dem Kreativbereich. Im House of Music trifft Musikszene auf Musikwirtschaft und Freizeitmusiker*in auf Weltstar.
 
Du hast Interesse an Mieteinheiten für Büro-, Schulungs-, Beratungs- und Konferenzräume? Dann nutze bitte unser Anfrage-Formular:

html-spalte-background

Gewünschtes Einzugsdatum

Historie

Eine Transformation

House of Music Berlin
hom-transformation-04
hom-transformation-05
hom-transformation-06
hom-transformation-07
hom-transformation-08
hom-transformation-09
hom-transformation-10.jpg
hom-transformation-11
hom-transformation-12
hom-transformation-13
hom-transformation-14
hom-transformation-15

Die Radsatzdreherei in Friedrichshain-Kreuzberg ist eine der ältesten Industriehallen Berlins. Das größte Gebäude auf dem 1867 eröffneten ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerks-Gelände (R.A.W.) wurde im 2. Weltkrieg fast vollständig zerstört. Doch glücklicherweise baute die Reichsbahn die Hallen und Anlagen in den 1960er Jahren wieder auf. Nach Mauerfall und Wiedervereinigung hatte die Deutschen Bahn für das Gelände keine Verwendung mehr und Leerstand und Verfall machten sich breit. 
 
Auf dem ganzen R.A.W.-Gelände wurde die Infrastruktur baufällig. Erst Ende der 90er Jahre erweckte die kreative Szene das Areal zu neuem Leben, setzte Gebäude instand und schuf zahlreiche Orte für Kunst und Kultur. Die Radsatzdreherei hingegen blieb aufgrund des Zerstörungsausmaßes all die Jahre als verlassende Ruine zurück. Leerstand, der Folgen hatte: Dem ehemaligen Deutsche Reichsbahn-Gebäude fehlte das Dach, das Fensterglas war überwiegend ausgeschlagen und die Decken eingestürzt.
 
Als die Kurth Immobilien Gruppe die Radsatzdreherei im Jahr 2015 erwarb, entstand gemeinsam mit dem Berliner Unternehmen noisy Musicworld die Idee für den Umbau zum House of Music. 2017 begann der Umbau des nicht-denkmalgeschützten Industriegebäudes unter Erhalt der historischen DNA und nach hoch gesteckten Energieeffizienzstandards. Das House of Music verfügt nun u. a. über eine Photovoltaik-Anlage und über einen Regenwasserspeicher zur Brauchwassernutzung. Im Frühjahr 2019 eröffnet das House of Music mit 4.316 qm Nutzfläche auf drei Etagen. Mit noisy Musicworld und dem British and Irish Modern Music Institute (BIMM Berlin) füllen die ersten Mieter*innen das Haus mit Leben.

Events
html-spalte-background

Das steht an

html-spalte-background
Stil 2
helle Farben
-

Artist Meetup #13

Das Artist Meetup bietet Künstler*innen und Musikschaffenden eine Plattform um sich vorzustellen, andere Musikprojekte kennenzulernen, sowie sich über Möglichkeiten einer Zusammenarbeit auszutauschen.

Eintritt frei; kommt einfach vorbei.
-

BIMM Berlin | Lamplight Sessions

Neue Stimmen mit talentierten Nachwuchs-Singer/Songwriter*innen!
BIMM Berlin präsentiert seinen Singer-Songwriter Abend „Lamplight Sessions“ zum ersten Mal im House Of Music.

Eintritt: FREI! Nur BIMM Berlin Studenten ist es gestattet, an diesem Abend zu performen. Das Konzert ist öffentlich und für alle zugänglich
html-spalte-background